Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg Towers ziehen für das Bayern-Heimspiel um

Hamburg  

Hamburg Towers ziehen für das Bayern-Heimspiel um

20.11.2019, 18:36 Uhr | dpa

Hamburg Towers ziehen für das Bayern-Heimspiel um. Mike Taylor

Hamburgs Trainer Mike Taylor klatscht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Basketball-Bundesligist Hamburg Towers wird sein Heimspiel gegen den deutschen Meister Bayern München am 26. April kommenden Jahres in der Barclaycard-Arena austragen. "Es ist etwas ganz Besonderes und der nächste Schritt in unserer Entwicklung, als Erstligist in der größten Arena Hamburgs zu spielen. Gemeinsam mit den Fans möchten wir ein riesiges Basketball-Fest feiern", sagte Towers-Geschäftsführer Jan Fischer in einer Club-Mitteilung vom Mittwoch.

Für das erste Heimspiel, das die "Türme" nicht in ihrer sportlichen Heimat im Stadtteil Wilhelmsburg austragen, wird zunächst der 6500 Zuschauer fassende Unterrang geöffnet. Sollte dieses Kontingent ausgeschöpft werden, soll auch der Oberrang blockweise geöffnet werden. Für die Verantwortlichen der Towers wären 10 000 Fans ein erstrebenswertes Ziel. Das Hinspiel gegen die Bayern hatten die Hamburger bei ihrer Bundesliga-Premiere 55:111 verloren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: