Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

FC Voran Ohe gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Sieben Partien ohne Niederlage: Ohe setzt Erfolgsserie

Hansa  

Sieben Partien ohne Niederlage: Ohe setzt Erfolgsserie fort

22.11.2019, 22:25 Uhr | Sportplatz Media

FC Voran Ohe gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Sieben Partien ohne Niederlage: Ohe setzt Erfolgsserie . Sieben Partien ohne Niederlage: Ohe setzt Erfolgsserie fort (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: FC Voran Ohe – SV Nettelnburg/Allermöhe 3:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der FC Voran Ohe erreichte einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen den SV Nettelnburg/Allermöhe. Ohe hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Das Hinspiel fand nach umkämpften 90 Minuten mit dem Team von Coach Rainer Seibert einen knappen 4:3-Sieger.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für den Führungstreffer der Heimmannschaft zeichnete Fabian Stritzke verantwortlich (7.). Der FCV hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Daniel Andrade-Granados vom SVNA nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Oliver Lubinski blieb in der Kabine, für ihn kam Nathamiel Schade. In der 60. Minute wechselte der FC Voran Ohe Yannik Andersson für Philipp Fischer ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der SV Nettelnburg/Allermöhe tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Timo Leif Czech ersetzte Dominik Schindler (63.). Doppelpack für Ohe: Nach seinem ersten Tor (65.) markierte Robin Anthony Woost wenig später seinen zweiten Treffer (66.). Am Schluss fuhr der FCV gegen den SVNA auf eigenem Platz einen 3:0-Sieg ein.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut der FC Voran Ohe hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Die Offensive von Ohe in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der SV Nettelnburg/Allermöhe war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 45-mal schlugen die Angreifer des FC Voran Ohe in dieser Spielzeit zu. Die Saison von Ohe verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der FC Voran Ohe nun schon zehn Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst fünf Niederlagen setzte. Sieben Spiele ist es her, dass Ohe zuletzt eine Niederlage kassierte.

Der SVNA holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der Gast befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen den FCV weiter im Abstiegssog. Nun musste sich der SV Nettelnburg/Allermöhe schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der SVNA ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Als Nächstes steht für den FC Voran Ohe eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den ASV Hamburg. Der SV Nettelnburg/Allermöhe tritt bereits zwei Tage vorher gegen den SV Altengamme an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: