Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

FC Süderelbe gegen TSV Buchholz: Später Fornfeist-Siegtreffer

Oberliga Hamburg  

Später Fornfeist-Siegtreffer

22.11.2019, 22:55 Uhr | Sportplatz Media

FC Süderelbe gegen TSV Buchholz: Später Fornfeist-Siegtreffer. Später Fornfeist-Siegtreffer (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: FC Süderelbe – TSV Buchholz 1:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit 1:2 verlor der FC Süderelbe am vergangenen Freitag zu Hause gegen den TSV Buchholz. Hängende Köpfe bei den Platzherren von Süderelbe, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen. Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das letztendlich mit 4:4 geendet hatte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Rüdiger Meyer schickte Can Kömürcü aufs Feld. Marc Eisenberg blieb in der Kabine. Der FCS wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Oguz Koras kam für Danjuma Adamu Langer (58.). Die Mannschaft von Trainer Timocin Guersan tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Abraham Yeboah Boateng ersetzte Vitor Hugo Cadilhe Branco (67.). Lange Zeit hielten beide Mannschaften hinten die Null. Das änderte sich, als Milaim Buzhala mit seinem Treffer für Buchholz 08 die turbulente Schlussphase einläutete (81.). Aus der Ruhe ließ sich der FC Süderelbe nicht bringen. Samuel Louca erzielte wenig später den Ausgleich (84.). Die spielentscheidende Rolle nahm Dominik Fornfeist ein, der kurz vor knapp für Buchholz zum Führungstreffer bereitstand (90.). Mit einem Doppelwechsel holte Rüdiger Meyer Dominik Fornfeist und Jakob Schulz vom Feld und brachte Marcel Peters und Anthony Norbert Maaß ins Spiel (91.). Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Johannes Mayer-Lindenberg stand der Auswärtsdreier für den TSV Buchholz. Süderelbe wurde mit 2:1 besiegt.

Der FCS muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber führen mit 22 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. In der Verteidigung des FC Süderelbe stimmt es ganz und gar nicht: 51 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Sechs Siege, vier Remis und neun Niederlagen hat Süderelbe derzeit auf dem Konto.

Buchholz 08 holte auswärts bisher nur neun Zähler. Im Tableau hatte der Sieg des Gasts keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz 16. Buchholz bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, fünf Unentschieden und zehn Pleiten. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte der TSV Buchholz endlich wieder einmal drei Punkte.

Nächsten Sonntag (14:00 Uhr) gastiert der FCS beim SV Rugenbergen, Buchholz 08 empfängt zeitgleich den Bramfelder SV.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal