Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

TuS Osdorf gegen FC Teutonia 05: Ausgleichstreffer in letzter Sekunde

Oberliga Hamburg  

Ausgleichstreffer in letzter Sekunde

22.11.2019, 23:25 Uhr | Sportplatz Media

TuS Osdorf gegen FC Teutonia 05: Ausgleichstreffer in letzter Sekunde. Ausgleichstreffer in letzter Sekunde (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: TuS Osdorf – FC Teutonia 05 4:4 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Teutonia kam im Gastspiel bei Osdorf trotz Favoritenrolle nicht über ein 4:4-Remis hinaus. Der TuS Osdorf zog sich gegen T05 achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Im Hinspiel hatte Osdorf beim FC Teutonia 05 triumphiert und einen 2:1-Sieg für sich beansprucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Jeremy Mikel Wachter beförderte das Leder zum 1:0 des TuS Osdorf in die Maschen (32.). Kurz vor der Pause traf Felix Vobejda für die Teutonia (45.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. T05 versenkte die Kugel in der 68. Minute zum 2:1. Osdorf stellte in der 72. Minute personell um: Papa Mousse Ndiaye ersetzte Toni Rohrbach und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Wachter schockte den FC Teutonia 05 und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den TuS Osdorf (73./82.). In der Schlussphase nahm Sören Titze noch einen Doppelwechsel vor. Für Vobejda und Maximilian Benedikt Fischer kamen Vincent Boock und Soleiman Kazizada auf das Feld (76.). Die Teutonia zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Nikolas Johann Mallwitz (83.) und Nick Gutmann (90.) mit ihren Treffern das Spiel. Die Gäste tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Jeton Arifi ersetzte Mirco Bergmann (83.). Für Osdorf reichte es noch zum Last-Minute-Ausgleich, weil Tim Jobmann den Ball in der Nachspielzeit zum 4:4 über die Linie schob (93.) Am Schluss sicherte sich der TuS Osdorf gegen T05 einen Zähler.

Große Sorgen wird sich Philipp Obloch um die Defensive machen. Schon 43 Gegentore kassierte Osdorf. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. Die Gastgeber rangieren mit 27 Zählern auf dem siebten Platz des Tableaus. Sieben Siege, sechs Remis und sechs Niederlagen hat der TuS Osdorf derzeit auf dem Konto.

Sicherlich ist das Ergebnis für den FC Teutonia 05 nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den zweiten Rang. Mit 53 geschossenen Toren gehört die Teutonia offensiv zur Crème de la Crème der Oberliga Hamburg. T05 weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 13 Erfolgen, drei Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor.

Osdorf ist nun seit sieben Spielen, der FC Teutonia 05 seit 16 Partien unbesiegt.

Der TuS Osdorf tritt am kommenden Sonntag beim HSV Barmbek-Uhlenhorst an, die Teutonia empfängt am selben Tag den TuS Dassendorf.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal