Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Heider SV gegen FC Eintracht Norderstedt: Erneuter Triumph von Eintr. Norderstedt

Regionalliga Nord  

Erneuter Triumph von Eintr. Norderstedt

23.11.2019, 18:55 Uhr | Sportplatz Media

Heider SV gegen FC Eintracht Norderstedt: Erneuter Triumph von Eintr. Norderstedt. Erneuter Triumph von Eintr. Norderstedt (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: Heider SV – FC Eintracht Norderstedt 1:3 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den Heider SV gab es in der Partie gegen den FC Eintracht Norderstedt, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Eintr. Norderstedt löste die Pflichtaufgabe mit Bravour. Im Hinspiel hatte sich Heide als keine große Hürde erwiesen und mit 1:6 verloren.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 637 Zuschauern besorgte Holger Nils Brüning bereits in der sechsten Minute die Führung von Norderstedt. In der 23. Minute wechselte der Heider SV Marvin Wolf für Lasse Greve ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Mit einem Tor Vorsprung für den FC Eintracht Norderstedt ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. Jan Lüneburg erhöhte für die Gäste auf 2:0 (47.). Heide nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Jan Wansiedler für Alex Hardock vom Platz ging. Durch einen von Jonah Gieseler verwandelten Elfmeter gelang dem Team von Sönke Beiroth in der 66. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Kurz vor Ultimo war noch Yannik Nuxoll zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor von Eintr. Norderstedt verantwortlich (83.). Am Ende behielt Norderstedt gegen den Heider SV die Oberhand.

54 Gegentreffer musste Heide im Verlauf dieser Saison bereits hinnehmen – kein Team kassierte mehr. Die Heimmannschaft bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Mit erst 20 erzielten Toren hat der Heider SV im Angriff Nachholbedarf. Nun musste sich Heide schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der Heider SV nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Der FC Eintracht Norderstedt liegt im Klassement nun auf Rang fünf. Mit dem Sieg knüpfte Norderstedt an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert Eintr. Norderstedt elf Siege und ein Remis für sich, während es nur acht Niederlagen setzte. Mit vier Siegen in Folge ist der FC Eintracht Norderstedt so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Nächster Prüfstein für Heide ist auf gegnerischer Anlage der VfB Lübeck (Freitag, 19:30 Uhr). Zwei Tage später misst sich Eintr. Norderstedt mit der Reserve des FC St. Pauli.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal