Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

TuS Dassendorf gegen Meiendorfer SV: Erfolgsserie von Dassendorf setzt sich gegen Meiendorf fort

Oberliga Hamburg  

Erfolgsserie von Dassendorf setzt sich gegen Meiendorf fort

24.11.2019, 17:26 Uhr | Sportplatz Media

TuS Dassendorf gegen Meiendorfer SV: Erfolgsserie von Dassendorf setzt sich gegen Meiendorf fort. Erfolgsserie von Dassendorf setzt sich gegen Meiendorf fort (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: TuS Dassendorf – Meiendorfer SV 3:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Für Meiendorf gab es in der Auswärtspartie gegen Dassendorf nichts zu holen. Der MSV verlor mit 0:3. Der TuS Dassendorf setzte sich standesgemäß gegen den Meiendorfer SV durch. Das Hinspiel war in einem 1:1-Remis geendet und damit ohne einen Sieger geblieben.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Marcel von Walsleben-Schied brachte Dassendorf in der 20. Minute in Front. Kristof Kurczynski erhöhte für den Tabellenprimus auf 2:0 (22.). Mit der Führung für das Team von Coach Jean-Pierre Richter ging es in die Kabine. Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Jean-Pierre Richter, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Edin Tanovic und Mark Hinze kamen für Sven Möller und Kerim Gemil Carolus ins Spiel (64.). Baris Saglam wollte Meiendorf zu einem Ruck bewegen und so sollten Leonel Varela Monteiro und Ephrahim Kofi Asante eingewechselt für Kevin Heitbrock und Theodoros Ganitis neue Impulse setzen (65.). Der TuS Dassendorf stellte in der 74. Minute personell um: Maximilian Thilo Dittrich ersetzte Finn Lasse Thomas und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Durch ein Eigentor von Athanasios Alexandros Tatsis verbesserte der Gastgeber den Spielstand auf 3:0 für sich (81.). Der MSV nahm in der 88. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Andrej Blum für Andi Ayim vom Platz ging. Am Schluss schlug Dassendorf die Gäste vor eigenem Publikum mit 3:0 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Wer soll den TuS Dassendorf noch stoppen? Dassendorf verbuchte gegen den Meiendorfer SV die nächsten drei Punkte und führt das Feld der Oberliga Hamburg weiter an. Wer den TuS Dassendorf besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 13 Gegentreffer kassierte Dassendorf. Der TuS Dassendorf ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet 17 Siege und zwei Unentschieden.

Die Abstiegssorgen des MSV sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Offensive des Meiendorfer SV zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 24 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Nun musste sich Meiendorf schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Dassendorf wandert mit nun 53 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt des MSV gegenwärtig trist aussieht.

Am kommenden Sonntag trifft der TuS Dassendorf auf den FC Teutonia 05, der Meiendorfer SV spielt tags zuvor gegen Hamm United FC.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal