Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Dersimspor Hamburg gegen SV Bergstedt: Remis-Retter: Fabiszewski trifft zur Punkteteilung

Hansa  

Remis-Retter: Fabiszewski trifft zur Punkteteilung

24.11.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

Dersimspor Hamburg gegen SV Bergstedt: Remis-Retter: Fabiszewski trifft zur Punkteteilung. Remis-Retter: Fabiszewski trifft zur Punkteteilung (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: Dersimspor Hamburg – SV Bergstedt 2:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Spiel zwischen Dersimspor Hamburg und dem SV Bergstedt endete 2:2. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Das Hinspiel beider Teams war 2:0 für Dersimspor geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Für das erste Tor von Dersimspor Hamburg war Olivier Fabiszewski verantwortlich, der in der 49. Minute das 1:0 besorgte. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Nils Burmann bereits wenig später besorgte (51.). Bergstedt wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tim Hermann Hillen kam für Julius Simon Oehlert (68.). Dersimspor tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Onur Capan ersetzte Ronald Vass (72.). Dass der SVB in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Julius Thomas Bergmann, der in der 73. Minute zur Stelle war. Kurz vor Ende der Partie war es Fabiszewski, der Dersimspor Hamburg rettete und den Ausgleich markierte (90.). Letzten Endes wurde in der Begegnung der Mannschaft von Coach Zeynel Selcuk mit dem SV Bergstedt kein Sieger gefunden.

Dersimspor verbuchte insgesamt sechs Siege, drei Remis und sieben Niederlagen.

Große Sorgen wird sich Tom Woltemath um die Defensive machen. Schon 40 Gegentore kassierte Bergstedt. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. Die Gäste holten auswärts bisher nur neun Zähler. Fünf Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat der SVB momentan auf dem Konto. Gewinnen hatte beim SV Bergstedt zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Mit diesem Unentschieden verpasste die Heimmannschaft die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Auch in der Tabelle behält Dersimspor Hamburg den zehnten Platz.

Am Sonntag empfängt Dersimspor Rahlstedter SC. Bergstedt wird am kommenden Freitag vom Oststeinbeker SV empfangen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal