Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Oststeinbeker SV gegen SV Bergstedt: Bergstedt will Trendwende einleiten

Hansa  

Bergstedt will Trendwende einleiten

27.11.2019, 19:55 Uhr | Sportplatz Media

Oststeinbeker SV gegen SV Bergstedt: Bergstedt will Trendwende einleiten. Bergstedt will Trendwende einleiten (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: Oststeinbeker SV – SV Bergstedt (Freitag 19:30 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Nachdem es in den letzten sieben Partien keinen Sieg zu verbuchen gab, will der Oststeinbeker SV gegen den SV Bergstedt in die Erfolgsspur zurückfinden. Am letzten Samstag verlief der Auftritt von Oststeinbek ernüchternd. Gegen den SV Altengamme kassierte man eine 2:5-Niederlage. Zuletzt spielte Bergstedt unentschieden – 2:2 gegen Dersimspor Hamburg. Im Hinspiel hatte der Oststeinbeker SV die Punkte vom SVB entführt und einen 4:2-Auswärtssieg für sich reklamiert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Oststeinbek verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur zwei Punkte ein.

Große Sorgen wird sich Tom Woltemath um die Defensive machen. Schon 40 Gegentore kassierte der SV Bergstedt. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. Der Gast holte auswärts bisher nur neun Zähler. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Bergstedt nur einen Sieg zustande.

Mit 20 Punkten nimmt der SVB den elften Tabellenplatz ein. Damit ist man dem Oststeinbeker SV ganz dicht auf den Fersen, denn die Elf von Trainer Simon Gottschling hat mit 21 Punkten nur einen Zähler mehr auf dem Konto und steht auf dem neunten Platz. Oststeinbek scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 48, drei und eine Rote Karte aufweist. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein.

Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal