Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburger SV II gegen VfL Wolfsburg II: Erfolgsserie von Wolfsburg setzt sich gegen HSV fort

Regionalliga Nord  

Erfolgsserie von Wolfsburg setzt sich gegen HSV fort

30.11.2019, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

Hamburger SV II gegen VfL Wolfsburg II: Erfolgsserie von Wolfsburg setzt sich gegen HSV fort. Erfolgsserie von Wolfsburg setzt sich gegen HSV fort (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: Hamburger SV II – VfL Wolfsburg II 2:4 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Am Samstag verbuchte die Reserve von Wolfsburg einen 4:2-Erfolg gegen die Zweitvertretung des HSV. Als Favorit rein – als Sieger raus. Der VfL hat alle Erwartungen erfüllt. Zu einer torreichen Angelegenheit war das Hinspiel ausgeartet. 3:3 hatte es mit dem Schlusspfiff geheißen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Omar Marmoush besorgte vor 150 Zuschauern das 1:0 für den VfL Wolfsburg II. Der Ligaprimus musste den Treffer von Julian Ulbricht zum 1:1 hinnehmen (28.). Michele-Claudio Rizzi brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des Teams von Rüdiger Ziehl über die Linie (32.). Zur Pause wussten die Gäste eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Mamoudou Karamoko verwandelte in der 50. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von Wolfsburg auf 3:1 aus. Für das 2:3 des Hamburger SV II zeichnete Maximilian Benjamin Geißen verantwortlich (52.). Yannik Möker versenkte die Kugel zum 4:2 für den VfL (68.) Der HSV stellte in der 69. Minute personell um: Tobias Allan Diego Fagerström ersetzte Ogechika Heil und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der VfL Wolfsburg II nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Marmoush für Iba May vom Platz ging. Schlussendlich reklamierte Wolfsburg einen Sieg in der Fremde für sich und wies den Hamburger SV II mit 4:2 in die Schranken.

Trotz der Niederlage belegt der HSV weiterhin den zwölften Tabellenplatz. Sechs Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat die Mannschaft von Coach Hannes Drews momentan auf dem Konto.

Wer soll den VfL noch stoppen? Der VfL Wolfsburg II verbuchte gegen den Hamburger SV II die nächsten drei Punkte und führt das Feld der Regionalliga Nord weiter an. Erfolgsgarant von Wolfsburg ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 62 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Mit dem Sieg baute der VfL Wolfsburg II die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der VfL 16 Siege, zwei Remis und kassierte erst drei Niederlagen.

In Fahrt ist der HSV aktuell beileibe nicht, was eine Bilanz von vier sieglosen Spielen am Stück zweifelsfrei beweist. Bei Wolfsburg dagegen läuft es mit momentan 50 Zählern wie am Schnürchen.

Für den Hamburger SV II geht es am Mittwoch zu Hause gegen den Lüneburger Sport-Klub Hansa weiter. Nächster Prüfstein für den VfL ist auf heimischer Anlage der SV Werder Bremen II (Sonntag, 14:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal