Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hannover 96 II gegen Lüneburger Sport-Klub Hansa: Schulz trifft in beide Tore

Regionalliga Nord  

Schulz trifft in beide Tore

30.11.2019, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

Hannover 96 II gegen Lüneburger Sport-Klub Hansa: Schulz trifft in beide Tore. Schulz trifft in beide Tore (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: Hannover 96 II – Lüneburger Sport-Klub Hansa 5:3 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Erfolglos ging der Auswärtstermin des Lüneburger Sport-Klub Hansa bei der Reserve von Hannover 96 über die Bühne. Lüneburg verlor das Match mit 3:5. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich H96 die Nase vorn. Das Hinspiel war 3:0 zugunsten des LSK ausgegangen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Hannover 96 II erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 100 Zuschauern durch Marco Drawz bereits nach drei Minuten in Führung. Bereits in der elften Minute erhöhte Christian Schulz den Vorsprung der Mannschaft von Coach Christoph Dabrowski. In der 40. Minute verwandelte Moussa Doumbouya einen Elfmeter zum 3:0 für das Heimteam. Der dominante Vortrag von H96 im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Nominell gleich positioniert ersetzte Jonas Seidel Ante-Akira Kutschke im zweiten Durchgang beim Lüneburger Sport-Klub Hansa (46.). Mit schnellen Toren von Seidel (49.) und Stefan Wolk (52.) schlug der Gast innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Hannover 96 II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Valdrin Mustafa ersetzte Doumbouya (62.). Für die Vorentscheidung waren Doumbouya (63.) und Nikita Marusenko (67.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. Schlussendlich verbuchte H96 gegen Lüneburg einen überzeugenden 5:3-Heimerfolg.

Die drei Punkte brachten für Hannover 96 II keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. H96 bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, zwei Unentschieden und elf Pleiten.

Der LSK holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Trotz der Schlappe behält der Lüneburger Sport-Klub Hansa den elften Tabellenplatz bei. Acht Siege, zwei Remis und zehn Niederlagen hat Lüneburg derzeit auf dem Konto. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist der LSK weiter in Bedrängnis geraten. Gegen Hannover 96 II war am Ende kein Kraut gewachsen.

H96 möchte den jüngsten Aufwärtstrend bestätigen und auch am kommenden Samstag (13:00 Uhr) gegen den Heider SV drei Punkte einstreichen. Der Lüneburger Sport-Klub Hansa gastiert kommenden Mittwoch (19:30 Uhr) bei der Zweitvertretung des HSV.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal