Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Dersimspor Hamburg gegen Rahlstedter SC: Erneuter Triumph von Rahlstedt

Hansa  

Erneuter Triumph von Rahlstedt

01.12.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

Dersimspor Hamburg gegen Rahlstedter SC: Erneuter Triumph von Rahlstedt. Erneuter Triumph von Rahlstedt (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: Dersimspor Hamburg – Rahlstedter SC 0:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einem 2:0-Erfolg im Gepäck ging es für Rahlstedter SC vom Auswärtsmatch bei Dersimspor Hamburg in Richtung Heimat. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Rahlstedt wurde der Favoritenrolle gerecht. Ein Punkt für beide Seiten – das war die Bilanz beim 2:2 im Hinspiel gewesen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Joel Osei Szillat stellte die Weichen für RSC auf Sieg, als er in Minute 14 mit dem 1:0 zur Stelle war. Die Mannschaft von Trainer Mohet Wadhwa nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Dersimspor wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Berhan Gül kam für Fahamoudini Kolou (54.). In der 55. Minute brachte Steve Theis das Netz für Rahlstedter SC zum Zappeln. Dersimspor Hamburg nahm in der 58. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Timo Pfaffenroth für Tayfun Osmanov Samiev vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Philipp Kleiner gewann Rahlstedt gegen Dersimspor.

Dersimspor Hamburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Durch diese Niederlage fällt die Elf von Zeynel Selcuk in der Tabelle auf Platz elf zurück. Die Gastgeber verbuchten insgesamt sechs Siege, drei Remis und acht Niederlagen. Vom Glück verfolgt war Dersimspor in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Bei RSC präsentierte sich die Abwehr angesichts 45 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (44). Der Gast holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Der Sieg über Dersimspor Hamburg, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt Rahlstedter SC von Höherem träumen. Neun Siege, drei Remis und sieben Niederlagen hat Rahlstedt derzeit auf dem Konto. Seit sechs Begegnungen hat RSC das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Als Nächstes steht für Dersimspor eine Auswärtsaufgabe an. Am Mittwoch (19:30 Uhr) geht es gegen den SV Altengamme. Rahlstedter SC tritt zwei Tage später daheim gegen den Oststeinbeker SV an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal