Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SC Sternschanze gegen Niendorf TSV II: Niendorf kommt nicht aus dem Keller

Hammonia  

Niendorf kommt nicht aus dem Keller

01.12.2019, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

SC Sternschanze gegen Niendorf TSV II: Niendorf kommt nicht aus dem Keller. Niendorf kommt nicht aus dem Keller (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: SC Sternschanze – Niendorf TSV II 3:1 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

In der Auswärtspartie gegen den SC Sternschanze ging die Zweitvertretung des Niendorf TSV erfolglos mit 1:3 vom Platz. Auf dem Papier ging Sternschanze als Favorit ins Spiel gegen Niendorf – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatte der NTSV die Oberhand behalten und einen 4:1-Erfolg davongetragen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der SCS bereits in Front. Thomas Stockhorst markierte in der dritten Minute die Führung. Fernando Roesler versenkte den Ball in der 25. Minute im Netz des Teams von Coach Uli Brüning. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Omar Boutrif in der 29. Minute. Der SC Sternschanze führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Christian Karl-Friedrich Najjar ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit beim Niendorf TSV II Taisei Miyamoto. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Sternschanze stellte in der 71. Minute personell um: Thorben Holkenbrink ersetzte Lennard Henke und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Boutrif stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:1 für die Gastgeber her (88.). In den 90 Minuten war der SCS im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Niendorf und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Der SC Sternschanze muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Sternschanze in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den elften Tabellenplatz. Der SCS bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, ein Unentschieden und elf Pleiten.

Der NTSV holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Momentan besetzt der Gast den ersten Abstiegsplatz. Nun musste sich der Niendorf TSV II schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Niendorf entschied kein einziges der letzten acht Spiele für sich.

Am kommenden Sonntag trifft der SC Sternschanze auf die Reserve des HSV Barmbek-Uhlenhorst, der NTSV spielt tags zuvor gegen den SC Nienstedten.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal