Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Eimsbüttel TV gegen HEBC: Der Primus kommt

Hammonia  

Der Primus kommt

04.12.2019, 20:25 Uhr | Sportplatz Media

Eimsbüttel TV gegen HEBC: Der Primus kommt. Der Primus kommt (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: Eimsbüttel TV – HEBC (Freitag 20:15 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Eimsbüttel fordert im Topspiel den HEBC heraus. Letzte Woche siegte der Eimsbüttel TV gegen den SC Hansa 11 mit 3:2. Damit liegt der ETV mit 41 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Der HEBC dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch Nikola Tesla zuletzt mit 11:2 abgefertigt. Im Hinspiel verbuchte der HEBC auf heimischem Terrain mit 3:1 einen Sieg.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Eimsbüttel kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (6-3-1). An der Abwehr der Mannschaft von Dennis Mitteregger ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst 20 Gegentreffer musste die Heimmannschaft bislang hinnehmen. Das bisherige Abschneiden des ETV: zwölf Siege, fünf Punkteteilungen und zwei Misserfolge. Der Eimsbüttel TV tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Mit 49 Zählern führt der HEBC das Klassement der Hammonia souverän an. Erfolgsgarant des Teams von Özden Kocadal ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 67 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die Bilanz des Gasts nach 19 Begegnungen setzt sich aus 16 Erfolgen, einem Remis und zwei Pleiten zusammen. Zuletzt lief es recht ordentlich für den HEBC – zwölf Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Von der Offensive von Eimsbüttel geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie.

Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal