Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Bramfelder SV gegen SV Rugenbergen: Galke sichert Rugenbergen den Auswärtserfolg

Oberliga Hamburg  

Galke sichert Rugenbergen den Auswärtserfolg

06.12.2019, 22:55 Uhr | Sportplatz Media

Bramfelder SV gegen SV Rugenbergen: Galke sichert Rugenbergen den Auswärtserfolg. Galke sichert Rugenbergen den Auswärtserfolg (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: Bramfelder SV – SV Rugenbergen 0:2 (0:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit einem 2:0-Erfolg im Gepäck ging es für Rugenbergen vom Auswärtsmatch bei Bramfeld in Richtung Heimat. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SVR wurde der Favoritenrolle gerecht. Im Hinspiel hatten sich beide Seiten wenig geschenkt. Letztlich hatte die Mannschaft von Trainer Daniel Domingo mit 3:2 gesiegt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Vor dem Seitenwechsel sorgte Jan-Niclas Galke mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für den BSV. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der SV Rugenbergen, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Galke schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (58.). In der 63. Minute stellte der Bramfelder SV personell um: Per Doppelwechsel kamen Michele Andre Windisch und Cedric Stoppel auf den Platz und ersetzten Jassin John Zabihi und Christian Westpahl. In der 66. Minute wechselte Rugenbergen Kevin Beese für Nicolaj Emil Rörström ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Bramfeld nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Melvin Bonewald für Patrick Lüth vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Furkan Cevdet Vardar stand der Auswärtsdreier für den SVR. Der Bramfelder SV wurde mit 2:0 besiegt.

Mit nur zehn Zählern auf der Habenseite ziert Bramfeld das Tabellenende der Oberliga Hamburg. In der Defensive drückt der Schuh beim Heimteam, was in den 56 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon 15 Niederlagen, aber nur zwei Siegen und vier Unentschieden sind die Aussichten des BSV alles andere als positiv. Der Bramfelder SV überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Der SV Rugenbergen holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Durch den Erfolg verbesserten sich die Gäste im Klassement auf Platz zwölf. Rugenbergen bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, zwei Unentschieden und 13 Pleiten. Der SVR ist seit drei Spielen unbezwungen.

Über eine sattelfeste Defensive verfügen beide Teams normalerweise nicht: Durchschnittlich 2,57 Gegentreffer des SV Rugenbergen stehen 2,67 bei Bramfeld gegenüber. Im aktuellen Spiel gelang es ersteren aber zur Abwechslung, keinen Gegentreffer zuzulassen.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 14.02.2020 für den BSV auf der eigenen Anlage gegen den FC Teutonia 05. Rugenbergen tritt am gleichen Tag beim SC Victoria Hamburg an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal