Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Harburger TB gegen Inter Eidelstedt: HTB schlägt vorne eiskalt zu

Hammonia  

HTB schlägt vorne eiskalt zu

06.12.2019, 23:25 Uhr | Sportplatz Media

Harburger TB gegen Inter Eidelstedt: HTB schlägt vorne eiskalt zu. HTB schlägt vorne eiskalt zu (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: Harburger TB – Inter Eidelstedt 5:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Inter Eidelstedt konnte dem Harburger TB nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:5. Der HTB ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Inter einen klaren Erfolg. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe duelliert, ehe mit dem Harburger TB ein 2:1-Sieger feststand.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

David Rene Mrozek Glischinski machte in der 19. Minute das 1:0 der Mannschaft von Coach Steffen Prielipp perfekt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute Vincent Bürger die Führung des Heimteams aus. In der 49. Minute erzielte Stephan Adjouman das 1:2 für Inter Eidelstedt. Der HTB stellte in der 58. Minute personell um: Phillip Bekdas ersetzte Bürger und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Harburger TB tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marc Kevin Biedermann ersetzte Fatih Aytekin (64.). Niklas Schulz versenkte die Kugel zum 3:1 für den HTB (66.) Für das 4:1 des Harburger TB sorgte Mrozek Glischinski, der in Minute 78 zur Stelle war. Bekdas überwand den gegnerischen Schlussmann zum 5:1 für den HTB (88.). Schließlich schlug der Harburger TB vor heimischer Kulisse Inter im 20. Saisonspiel souverän.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der HTB im Klassement nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. In dieser Saison sammelte der HTB bisher neun Siege und kassierte elf Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über Inter Eidelstedt ist der Harburger TB weiter im Aufwind.

Inter holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Die Elf von Trainer Ünal Ünüvar findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Nun musste sich der Gast schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Lage von Inter Eidelstedt bleibt angespannt. Gegen den HTB musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Nächster Prüfstein für den Harburger TB ist am Samstag, den 29.02.2020 (12:15 Uhr) auf gegnerischer Anlage die Zweitvertretung des HSV Barmbek-Uhlenhorst. Einen Tag später (14:00 Uhr) misst sich Inter mit dem VfL Pinneberg.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal