Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hannover 96 II gegen Heider SV: Schulz sichert den Arbeitssieg

Regionalliga Nord  

Schulz sichert den Arbeitssieg

07.12.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

Hannover 96 II gegen Heider SV: Schulz sichert den Arbeitssieg. Schulz sichert den Arbeitssieg (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: Hannover 96 II – Heider SV 2:1 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Zweitvertretung von Hannover 96 verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den Heider SV. Den großen Hurra-Stil ließ H96 vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Im Hinspiel hatte Heide nach 90 Minuten beim 2:0 den Rückweg in die Kabine als Sieger angetreten.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Moussa Doumbouya vor 120 Zuschauern ins Netz. Ein Tor auf Seiten von Hannover 96 II machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. In der 58. Minute erzielte Alexander Vojtenko das 1:1 für den Heider SV. H96 stellte in der 59. Minute personell um: Mick Gudra ersetzte Valdrin Mustafa und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Heide tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jan Wansiedler ersetzte Alex Hardock (61.). Dass Hannover 96 II in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Christian Schulz, der in der 73. Minute zur Stelle war. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Julian Lüddecke gewann die Mannschaft von Trainer Christoph Dabrowski gegen den Heider SV.

Durch die drei Punkte verbesserte sich H96 im Tableau auf die zwölfte Position. Die Heimmannschaft bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, zwei Unentschieden und elf Pleiten. Zuletzt lief es erfreulich für Hannover 96 II, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

63 Gegentreffer musste Heide im Verlauf dieser Saison bereits hinnehmen – kein Team kassierte mehr. Die Elf von Coach Sönke Beiroth holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Mit 15 ergatterten Punkten stehen die Gäste auf Tabellenplatz 17. Im Angriff des Heider SV herrscht Flaute. Erst 21-mal brachte Heide den Ball im gegnerischen Tor unter. Nun musste sich der Heider SV schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Nach der Niederlage gegen H96 bleibt Heide weiterhin glücklos.

Am kommenden Freitag trifft Hannover 96 II auf Altona 93, der Heider SV spielt tags darauf gegen den SC Weiche Flensburg 08.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal