Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

VfL Lohbrügge gegen SC Vorwärts Wacker Billstedt 04: Lohbrügge bleibt Herr im eigenen Haus

Hansa  

Lohbrügge bleibt Herr im eigenen Haus

07.12.2019, 17:55 Uhr | Sportplatz Media

VfL Lohbrügge gegen SC Vorwärts Wacker Billstedt 04: Lohbrügge bleibt Herr im eigenen Haus. Lohbrügge bleibt Herr im eigenen Haus (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: VfL Lohbrügge – SC Vorwärts Wacker Billstedt 04 5:1 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit dem VfL Lohbrügge und dem SC Vorwärts Wacker Billstedt 04 trafen sich am Samstag zwei Topteams. Für das Team von Trainer Onur Kazim Ulusoy schien Lohbrügge aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 1:5-Niederlage stand. Der VfL ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen V/W Billstedt 04 einen klaren Erfolg. Das Hinspiel beim SC V/W 04 hatte der VfL Lohbrügge schlussendlich mit 4:2 für sich entschieden.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Duro Maskaljevic trug sich in der 33. Spielminute in die Torschützenliste ein. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Onur Saglam den Vorsprung von Lohbrügge auf 2:0 (42.). Mit der Führung für den Ligaprimus ging es in die Kabine. Mit dem 3:0 von Anto Zivkovic für das Heimteam war das Spiel eigentlich schon entschieden (48.). In der 54. Minute wechselte der SC Vorwärts Wacker Billstedt 04 Emmanuel Oteng Asante für Sid Ziskin ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Mazlum Oruk schoss die Kugel zum 1:3 für die Gäste über die Linie (60.). Nikola Benkovic brachte den VfL in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (70.). Der VfL Lohbrügge nahm in der 74. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Mert Alparslan Akkus für Mohamed Labiadh vom Platz ging. Danijel Suntic gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für Lohbrügge (90.). Schließlich schlug der VfL vor heimischer Kulisse V/W Billstedt 04 im 20. Saisonspiel souverän.

Nach 20 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den VfL Lohbrügge 55 Zähler zu Buche. Der Defensivverbund von Lohbrügge ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 24 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Seit 19 Begegnungen hat der VfL das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Der SC V/W 04 rangiert mit 34 Zählern auf dem vierten Platz des Tableaus. Die gute Bilanz des SC Vorwärts Wacker Billstedt 04 hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte V/W Billstedt 04 bisher zehn Siege, vier Remis und fünf Niederlagen.

Der VfL Lohbrügge verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.03.2020 beim SC Condor wieder gefordert.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal