Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

TuS Dassendorf gegen HSV Barmbek-Uhlenhorst: Barmbek-Uhlenhorst verliert Spitzenspiel bei Dassendorf

Oberliga Hamburg  

Barmbek-Uhlenhorst verliert Spitzenspiel bei Dassendorf

07.12.2019, 18:26 Uhr | Sportplatz Media

TuS Dassendorf gegen HSV Barmbek-Uhlenhorst: Barmbek-Uhlenhorst verliert Spitzenspiel bei Dassendorf. Barmbek-Uhlenhorst verliert Spitzenspiel bei Dassendorf (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Hamburg: TuS Dassendorf – HSV Barmbek-Uhlenhorst 2:0 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Beim TuS Dassendorf holte sich der HSV Barmbek-Uhlenhorst eine 0:2-Schlappe ab. Auf dem Papier ging Dassendorf als Favorit ins Spiel gegen Barmbek-Uhlenhorst – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatte der TuS Dassendorf einen 3:2-Sieg für sich verbucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Tim Jeske von BU, der in der 14. Minute vom Platz musste und von Edison Sa Borges Dju ersetzt wurde. Mattia Maggio brachte die Mannschaft von Marco Stier in der 25. Minute ins Hintertreffen. Dassendorf führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. In der 64. Minute wechselte die Elf von Coach Jean-Pierre Richter Pascal Nägele für Kristof Kurczynski ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Kurz vor Ultimo war noch Sven Möller zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des Ligaprimus verantwortlich (83.). In den 90 Minuten war die Heimmannschaft im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der HSV Barmbek-Uhlenhorst und fuhr somit einen 2:0-Sieg ein.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut der TuS Dassendorf hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Wer Dassendorf besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 16 Gegentreffer kassierte der TuS Dassendorf. Dassendorf knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der TuS Dassendorf 18 Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. In den letzten fünf Partien rief Dassendorf konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Barmbek-Uhlenhorst hat auch nach der Pleite die vierte Tabellenposition inne. Die gute Bilanz des Gasts hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte BU bisher 13 Siege, vier Remis und vier Niederlagen.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 15.02.2020 für den TuS Dassendorf auf der eigenen Anlage gegen den SV Curslack-Neuengamme. Der HSV Barmbek-Uhlenhorst tritt dagegen einen Tag vorher beim FC Süderelbe an.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal