Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

FTSV Altenwerder gegen SC Condor: Klarer Erfolg über Altenwerder

Hansa  

Klarer Erfolg über Altenwerder

08.12.2019, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

FTSV Altenwerder gegen SC Condor: Klarer Erfolg über Altenwerder. Klarer Erfolg über Altenwerder (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: FTSV Altenwerder – SC Condor 2:5 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Altenwerder konnte Condor nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 2:5. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der SCC enttäuschte die Erwartungen nicht. Schon im Hinspiel hatte die Elf von Trainer Ralph Kainzberger die Oberhand behalten und einen 5:3-Erfolg davongetragen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Maximilian Andre Kochsiek brachte den FTSV per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der fünften und 33. Minute vollstreckte. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Mit dem 3:0 durch Dennis Facklam schien die Partie bereits in der 55. Minute mit dem SC Condor einen sicheren Sieger zu haben. Eine starke Leistung zeigte Motiejus Zibuda, der sich mit einem Doppelpack für den FTSV Altenwerder beim Trainer empfahl (60./76.). Mit einem Doppelwechsel holte Daniel Rossa Dennis Kaya und Anton Krauter vom Feld und brachte Marco Alexander Möller und Eugen Marker ins Spiel (65.). Condor stellte in der 67. Minute personell um: Kayahan Demirtag ersetzte Ramen Nurzai und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Gast tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Edmund Saß ersetzte Kochsiek (72.). Facklam beseitigte mit seinen Toren (81./87.) die letzten Zweifel am Sieg des SCC. Letzten Endes holte der SC Condor gegen Altenwerder drei Zähler.

Der FTSV befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen Condor weiter im Abstiegssog. In der Defensive drückt der Schuh beim FTSV Altenwerder, was in den 53 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Das Schlusslicht musste sich nun schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Heimmannschaft insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Beim SCC präsentierte sich die Abwehr angesichts 49 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (49). Der SC Condor holte auswärts bisher nur 14 Zähler. Durch die drei Punkte verbesserte sich Condor im Tableau auf die fünfte Position. Zehn Siege, drei Remis und sieben Niederlagen hat der SCC momentan auf dem Konto.

Der SC Condor wandert mit nun 33 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von Altenwerder gegenwärtig trist aussieht.

Der FTSV verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.03.2020 bei Dersimspor Hamburg wieder gefordert. Condor trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den VfL Lohbrügge.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal