Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

VfL Wolfsburg II gegen SV Werder Bremen II: Wolfsburg in Bestform

Regionalliga Nord  

Wolfsburg in Bestform

08.12.2019, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

VfL Wolfsburg II gegen SV Werder Bremen II: Wolfsburg in Bestform. Wolfsburg in Bestform (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: VfL Wolfsburg II – SV Werder Bremen II 5:0 (2:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Reserve des SV Werder Bremen kam gegen die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg mit 0:5 unter die Räder. Die Überraschung blieb aus: Gegen Wolfsburg kassierte Werder eine deutliche Niederlage. Im Hinspiel hatte der VfL Wolfsburg II beim SVW einen 2:0-Sieg eingefahren.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

275 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Wolfsburg schlägt – bejubelten in der 24. Minute den Treffer von Omar Marmoush zum 1:0. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Jannis Heuer auf Seiten der Mannschaft von Rüdiger Ziehl das 2:0 (41.). Konrad Fünfstück vom SV Werder Bremen II nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Kebba Badjie blieb in der Kabine, für ihn kam Fred MC Mensah Quarshie. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass das Ergebnis noch Bestand hatte, als sich die Teams in die Pause verabschiedeten. Julian Justvan baute den Vorsprung des VfL in der 47. Minute aus. Werder stellte in der 66. Minute personell um: Ousman Manneh ersetzte Marin Pudic und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Für das 4:0 des VfL Wolfsburg II sorgte Marmoush, der in Minute 69 zur Stelle war. Der Spitzenreiter tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Iba May ersetzte Justvan (69.). Mamoudou Karamoko gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den Gastgeber (86.). Am Schluss schlug Wolfsburg den SVW vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – der VfL ist weiter auf Kurs. Die Verteidigung des VfL Wolfsburg II wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst 23-mal bezwungen. Mit dem Sieg knüpfte der VfL an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert Wolfsburg 17 Siege und zwei Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der VfL Wolfsburg II seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sieben Spiele ist es her.

Der SV Werder Bremen II holte auswärts bisher nur 17 Zähler. Der Gast rangiert mit 35 Zählern auf dem sechsten Platz des Tableaus. Werder verbuchte insgesamt zehn Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen.

Wolfsburg verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 23.02.2020 beim FC Eintracht Norderstedt wieder gefordert. Der SVW trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den HSC Hannover.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal