Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SC Sternschanze gegen HSV Barmbek-Uhlenhorst II: Mit dem Schlusspfiff: Landwehr ist zur Stelle!

Hammonia  

Mit dem Schlusspfiff: Landwehr ist zur Stelle!

08.12.2019, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

SC Sternschanze gegen HSV Barmbek-Uhlenhorst II: Mit dem Schlusspfiff: Landwehr ist zur Stelle!. Mit dem Schlusspfiff: Landwehr ist zur Stelle! (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: SC Sternschanze – HSV Barmbek-Uhlenhorst II 1:2 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Zweitvertretung des HSV Barmbek-Uhlenhorst erreichte einen 2:1-Erfolg beim SC Sternschanze. Den großen Hurra-Stil ließ Barmbek-Uhlenhorst vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Im Hinspiel hatte Sternschanze keinerlei Probleme mit dem Team von Coach Jan-Hendrik Haimerl gehabt und einen 5:2-Erfolg verbucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Nils Sörensen sein Team in der 26. Minute. Der SCS nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der Halbzeitpause änderte Jan-Hendrik Haimerl das Personal und brachte Paul Maria Greiner und Louis Rytina mit einem Doppelwechsel für Robin Strunz und Oliver Thomas Desimeier auf den Platz. Moritz Maximilian Scholz war zur Stelle und markierte das 1:1 von BU (59.). Mit Niklas Schoettner und Lennard Henke nahm Uli Brüning in der 65. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Khashayar Vafaeimotlagh und Thorben Holkenbrink. Jannik Jonathan Landwehr, der von der Bank für Maximilian Reckendorf kam, sollte für neue Impulse beim HSV Barmbek-Uhlenhorst II sorgen (80.). Das Unentschieden zeichnete sich mehr und mehr ab, doch dann schlug Landwehr in der Nachspielzeit zu und erzielte den Führungstreffer für den Gast. Am Ende verbuchte Barmbek-Uhlenhorst gegen den SC Sternschanze die maximale Punkteausbeute.

Sternschanze findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam die Heimmannschaft auf insgesamt nur drei Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich BU in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Mit vier Siegen und einem Unentschieden zeigte sich der HSV Barmbek-Uhlenhorst II in den letzten fünf Spielen von der starken Seite.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sieben Siege ein.

Der SCS verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.03.2020 beim SC Nienstedten wieder gefordert. Barmbek-Uhlenhorst trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den Harburger TB.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal