Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SV Bergstedt gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Doppelschlag von Ismailovic trifft SVNA hart

Hansa  

Doppelschlag von Ismailovic trifft SVNA hart

08.12.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SV Bergstedt gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Doppelschlag von Ismailovic trifft SVNA hart. Doppelschlag von Ismailovic trifft SVNA hart (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: SV Bergstedt – SV Nettelnburg/Allermöhe 2:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Für den SV Nettelnburg/Allermöhe endete das Auswärtsspiel gegen Bergstedt erfolglos. Die Elf von Trainer Tom Woltemath gewann 2:1. Hundertprozentig überzeugen konnte der SVB dabei jedoch nicht. Im Hinspiel wurde der Gastgeber mit 0:4 abgeschossen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging beim SV Bergstedt Max Nicolai Selch für Nikolaos Christodoulos zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Nathamiel Schade sein Team in der 51. Minute. Der SVNA stellte in der 61. Minute personell um: Oliver Lubinski ersetzte Schade und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Denis David Ismailovic schockte die Mannschaft von Trainer Daniel Andrade-Granados und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Bergstedt (63./72.). Der SV Nettelnburg/Allermöhe nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Maurice Daniel Wenk für Lennart Feilke vom Platz ging. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:1 zugunsten des SVB.

Sieben Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat der SV Bergstedt derzeit auf dem Konto. Bergstedt erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler.

Der SVNA holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der Gast kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf zwölf summiert. Ansonsten stehen noch sechs Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Die letzten Auftritte des SV Nettelnburg/Allermöhe waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Der SVB setzte sich mit diesem Sieg vom SVNA ab und nimmt nun mit 26 Punkten den achten Rang ein, während der SV Nettelnburg/Allermöhe weiterhin 20 Zähler auf dem Konto hat und den 13. Tabellenplatz einnimmt.

Der SV Bergstedt verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 28.02.2020 beim FC Voran Ohe wieder gefordert. Der SVNA trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Rahlstedter SC.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal