Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

VfL Pinneberg gegen Niendorf TSV II: Bloß nicht verlieren

Hammonia  

Bloß nicht verlieren

13.12.2019, 14:25 Uhr | Sportplatz Media

VfL Pinneberg gegen Niendorf TSV II: Bloß nicht verlieren. Bloß nicht verlieren (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: VfL Pinneberg – Niendorf TSV II (Sonntag 14:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Pinneberg will wichtige Punkte im Kellerduell gegen die Zweitvertretung von Niendorf holen. Der VfL musste sich im vorigen Spiel dem TuRa Harksheide mit 1:12 beugen. Letzte Woche gewann der Niendorf TSV II gegen den SC Nienstedten mit 4:3. Somit belegt der NTSV mit 14 Punkten den 14. Tabellenplatz.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Mit 66 Gegentreffern hat der VfL Pinneberg schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur zwölf Tore. Das heißt, der Tabellenletzte musste durchschnittlich 3,88 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Die Heimbilanz von Pinneberg ist ausbaufähig. Aus acht Heimspielen wurden nur acht Punkte geholt. Dem Heimteam muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Hammonia markierte weniger Treffer als das Team von Coach Wojciech Krauze. Die bisherige Ausbeute des VfL: zwei Siege, zwei Unentschieden und 13 Niederlagen. Siege waren zuletzt rar gesät beim VfL Pinneberg. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon acht Spiele zurück.

Auswärts verbuchte Niendorf bislang erst sechs Punkte. Vier Siege und zwei Remis stehen zwölf Pleiten in der Bilanz der Gäste gegenüber. Die volle Punkteausbeute sprang für den NTSV in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Körperlos agierte Pinneberg in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (43-1-4) bestätigt. Ob sich der Niendorf TSV II davon beeindrucken lässt?

Mit Niendorf trifft der VfL auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal