Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSV intensiviert Werben um Stürmertalent Bozenik

Hamburg  

HSV intensiviert Werben um Stürmertalent Bozenik

20.01.2020, 10:48 Uhr | dpa

HSV intensiviert Werben um Stürmertalent Bozenik. Dieter Hecking steht auf dem Rasen des Volksparkstadions

HSV-Trainer Dieter Hecking steht auf dem Rasen des Volksparkstadions. Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach den Verletzungen der Stürmer Martin Harnik und Jairo Samperio intensiviert Fußball-Zweitligist Hamburger SV seine Bemühungen um eine Verstärkung im Offensivbereich. Als Kandidat Nummer eins gilt weiter das slowakische Stürmertalent Robert Bozenik. Der 20-Jährige wird allerdings auch von anderen Vereinen in Europa umworben. Nach übereinstimmenden Medienberichten hat der HSV Bozeniks Club MSK Zilina ein Angebot über drei Millionen Euro unterbreitet, die Slowaken rufen dem Vernehmen nach aber fünf Millionen Euro auf.

"Ich weiß nicht, ob es Bozenik wird. Vielleicht wird es noch jemand anderes. Die Transferperiode ist ja noch nicht vorbei", bestätigte HSV-Trainer Dieter Hecking nach dem 2:0-Testspielsieg des HSV am Sonntag beim FC Basel die Suche nach einer Ergänzung im Angriff. Dass der Verein sich nach der Ausleihe von Abwehrspieler Jordan Beyer (Borussia Mönchengladbach) und Spielmacher Louis Schaub (1. FC Köln) noch um einen weiteren Stürmer bemüht, ist nachvollziehbar.

Denn Harnik (Muskelfaserriss in der Wade) fällt zum Auftakt am 30. Januar gegen den 1. FC Nürnberg sehr wahrscheinlich aus. Wie lange Jairo pausieren muss, ist noch unklar. Und der formschwache Bobby Wood ist für Hecking derzeit keine Alternative.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal