Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSV: Was über die Verletzug von Jairo Samperio bekannt ist

Sport-Dienstag im Live-Blog  

HSV-Angreifer Jairo Samperio fällt mit Muskelfaserriss aus

21.01.2020, 18:27 Uhr | t-online.de, ags

HSV: Was über die Verletzug von Jairo Samperio bekannt ist. Jairo Samperio mit ernstem Blick: Der HSV-Profi fällt länger aus. (Quelle: imago images/Archivbild/ Jan Huebner)

Jairo Samperio mit ernstem Blick: Der HSV-Profi fällt länger aus. (Quelle: Archivbild/ Jan Huebner/imago images)

Ob Hamburger SV, FC St. Pauli, Hamburg Towers oder die vielen kleineren Sportvereine in Hamburg: Sport spielt in der Stadt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport.

18.11 Uhr: Das war es für heute vom Lokalsport

An dieser Stelle verabschieden wir uns mit den Meldungen aus dem Lokalsport in Hamburg. Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend und berichten morgen wieder weiter.

16.41 Uhr: St. Pauli landet mit eintägiger Verspätung

Der Tross des FC St. Pauli ist nach einem Trainingslager voller Widrigkeiten mit eintägiger Verspätung nach Hamburg zurückgekehrt. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, landete der extra gecharterte Flieger um kurz vor 16.00 Uhr auf dem Helmut-Schmidt-Flughafen. Zuvor war die Reisegruppe aufgrund der Wetterlage aus dem Trainingslager nahe Valencia mit dem Bus nach Madrid gefahren, ehe es von dort aus nach Hamburg weiter ging.

14.45 Uhr: FC St. Pauli zeigt erste Dauerausstellung im Museum

Nach einigen zeitlich begrenzten Ausstellungen bekommt das Museum des FC St. Pauli seine erste Dauerausstellung. "Kiezbeben 2.0" wird –angelehnt an das Gründungsjahr des Clubs – am Donnerstag um 19.10 Uhr in den Räumen des Millerntor-Stadions eröffnet. Das Museum bekommt von Freitag an zudem feste Öffnungszeiten von donnerstags bis sonntags.

13.52 Uhr: Alexander Zverev gelingt erster Sieg in diesem Jahr

Mit seinem ersten Sieg in diesem Jahr hat Alexander Zverev sein Auftaktmatch bei den Australian Open überstanden. Der an Nummer sieben gesetzte Hamburger setzte sich in der Night Session in der Margaret Court Arena mit 6:4, 7:6 (7:4), 6:3 gegen den unbequemen Italiener Marco Cecchinato durch.

12.40 Uhr: HSV-Stürmer Jairo Samperio fällt aus

Nun ist die Diagnose amtlich: Der HSV muss für unbestimmte Zeit auf seinen Angreifer Jairo Samperio verzichten. Der 26 Jahre alte Spanier hatte sich im Testspiel am vergangenen Donnerstag gegen den FC Seoul (1:1) einen kleinen Muskelfaserriss im hinteren linken Oberschenkel zugezogen.

Die Diagnose wurde nach der Rückkehr des HSV aus dem Trainingslager im portugiesischen Lagos gestellt. Wann der Stürmer wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen kann, steht derzeit noch nicht fest. Er ist nicht der einzige Ausfall – der HSV will handeln...

11.51 Uhr: FC St. Pauli saß in Spanien fest

Wegen eines Sturms musste der FC St. Pauli sein Trainingslager in Spanien unfreiwillig um einen Tag verlängern. Eigentlich wollten die Kiezkicker am Montag von Alicante aus zurück nach Hamburg fliegen. Da es auf dem Flughafen vergangene Woche allerdings gebrannt hatte, blieb er gesperrt und der Club musste umplanen. Mit dem Bus fuhren sie nach Valencia, von wo aus es mit einem Zwischenstopp in Düsseldorf nach Hamburg gehen sollte. Aber auch hier hatte das Team kein Glück. Aufgrund des heftigen Sturms konnten viele Flugzeuge weder landen noch starten und so mussten die Fußballer für die Nacht in einem Hotel bleiben.

Am Dienstag hieß es von St. Pauli, man habe einen Bus nach Madrid organisiert und werde von dort aus nach Hamburg fliegen.

10.25 Uhr: HSV-Vorstandsvorsitzender Hoffmann hat Geburtstag

Bernd Hoffmann wird heute 57 Jahre alt. Der Club gratuliert ihm auf Twitter herzlich. Dem schließen wir uns gerne an.

8.34 Uhr: HSV-Investor Kühne: HSV-Engagement "sehr trauriges Kapitel"

Investor und Anteilseigner Klaus-Michael Kühne hat sein Engagement beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV als "sehr trauriges Kapitel" bezeichnet. "Im Fußball kann man die Weichen leider nicht so leicht stellen. Da kann man eigentlich nur meckern und Geld geben, das andere Manager ausgeben", sagte der 82 Jahre alte Unternehmer im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstag). "Und diese Manager waren nicht die erfolgreichsten."

7.30 Uhr: Hallo, Hamburg!

Guten Morgen aus Hamburg! Auch heute halten wir Sie in Sachen Lokalsport auf dem Laufenden. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einen Kommentar unter dem Artikel zurück.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal