Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Dersimspor Hamburg gegen FC Voran Ohe: Jubel über späten Sieg dank Azrak

Hansa  

Jubel über späten Sieg dank Azrak

09.02.2020, 17:25 Uhr | Sportplatz Media

Dersimspor Hamburg gegen FC Voran Ohe: Jubel über späten Sieg dank Azrak. Jubel über späten Sieg dank Azrak (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: Dersimspor Hamburg – FC Voran Ohe 2:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel des FC Voran Ohe endete erfolglos. Gegen Dersimspor Hamburg gab es nichts zu holen. Die Mannschaft von Coach Zeynel Selcuk gewann die Partie mit 2:1. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatten sich beide Seiten wenig geschenkt. Letztlich hatte Ohe mit 3:2 gesiegt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Dersimspor ging durch Owen Patrick Azrak in der 26. Minute in Führung. Marco Braesen nutzte die Chance für den FCV und beförderte in der 34. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. In der 38. Minute wechselte die Elf von Rainer Seibert Sebastian Kaufmann für Robin Anthony Woost ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. Dersimspor Hamburg stellte in der Pause personell um: Giovanni Eugene Düring ersetzte Olivier Fabiszewski eins zu eins. Der FC Voran Ohe tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marco Pflug ersetzte Luca Maximilian Schulz (82.). Die spielentscheidende Rolle nahm Azrak ein, der kurz vor knapp für Dersimspor zum Führungstreffer bereitstand (88.). Am Ende behielt Dersimspor Hamburg gegen Ohe die Oberhand.

Trotz des Sieges bleibt Dersimspor auf Platz acht. Der Gastgeber verbuchte insgesamt acht Siege, drei Remis und acht Niederlagen.

Beim FCV präsentierte sich die Abwehr angesichts 45 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (49). Die Gäste holten auswärts bisher nur acht Zähler. Der FC Voran Ohe belegt mit 32 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Zehn Siege, zwei Remis und acht Niederlagen hat Ohe derzeit auf dem Konto. Nach der Niederlage gegen Dersimspor Hamburg bleibt der FCV weiterhin glücklos.

Kommenden Sonntag (14:00 Uhr) bekommt Dersimspor Besuch vom FC Türkiye. In drei Wochen trifft der FC Voran Ohe auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 28.02.2020 den SV Bergstedt auf eigener Anlage begrüßt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal