Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSC Hannover gegen BSV Rehden: Keine Tore für HSC und Rehden

Regionalliga Nord  

Keine Tore für HSC und Rehden

16.02.2020, 16:56 Uhr | Sportplatz Media

HSC Hannover gegen BSV Rehden: Keine Tore für HSC und Rehden. Keine Tore für HSC und Rehden (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: HSC Hannover – BSV Rehden 0:0 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Der BSV Rehden ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen den HSC Hannover hinausgekommen. Der HSC zog sich gegen Rehden achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Das Hinspiel war vorübergegangen, ohne dass eines der beiden Teams den Ball im gegnerischen Tor untergebracht hatte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Der BSV stellte in der 62. Minute personell um: Alen Suljevic ersetzte Quentin Fouley und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der HSC Hannover tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Yousef Emghames ersetzte Ilyas Bircan (63.). Nachdem auch die zweite Hälfte ohne Tore verstrichen war, trennten sich die Mannschaft von Trainer Martin Polomka und der BSV Rehden schließlich mit einem torlosen Unentschieden.

Das Remis brachte den HSC in der Tabelle voran. Die Gastgeber liegen nun auf Rang 17. Insbesondere an vorderster Front liegt beim HSC Hannover das Problem. Erst 19 Treffer markierte der HSC – kein Team der Regionalliga Nord ist schlechter. Zwei Siege, neun Remis und elf Niederlagen hat der HSC Hannover derzeit auf dem Konto. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der HSC nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Rehden liegt nun auf Platz sieben. Die Elf von Coach Maarten Schops verbuchte insgesamt neun Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen. Zuletzt war bei den Gästen der Wurm drin. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Für den HSC Hannover steht als Nächstes ein Gastspiel auf dem Programm. Es geht gegen die Reserve des SV Werder Bremen (Freitag, 19:30 Uhr). Der BSV hat als Nächstes eine Auswärtsaufgabe vor der Brust. Am Sonntag geht es zum VfB Oldenburg.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal