Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

VfB Lübeck gegen KSV Holstein Kiel II: Erfolgsserie von Lübeck setzt sich gegen Holstein Kiel II for

Regionalliga Nord  

Erfolgsserie von Lübeck setzt sich gegen Holstein Kiel II fort

22.02.2020, 16:55 Uhr | Sportplatz Media

VfB Lübeck gegen KSV Holstein Kiel II: Erfolgsserie von Lübeck setzt sich gegen Holstein Kiel II for. Erfolgsserie von Lübeck setzt sich gegen Holstein Kiel II fort (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: VfB Lübeck – KSV Holstein Kiel II 4:0 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Reserve von Holstein Kiel konnte Lübeck nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:4. Der VfB Lübeck hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte das Heimteam alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Das Hinspiel war mit einer 0:5-Klatsche für die KSV geendet.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Lübeck legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Ahmet Metin Arslan aufhorchen (7./11.). Der Treffer von Morten Rüdiger aus der 31. Minute bedeutete vor den 2.649 Zuschauern fortan eine deutliche Führung zugunsten des Teams von Trainer Rolf Martin Landerl. Das überzeugende Auftreten des Tabellenprimus fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. In der Pause stellte die KSV Holstein Kiel II personell um: Per Doppelwechsel kamen Justin Gideon Njinmah und Phillip König auf den Platz und ersetzten Kai Henrik Griese und Julius Rainer Alt. Der VfB Lübeck wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Sören Torge Lippert kam für Marvin Thiel (64.). Lübeck nahm in der 71. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Arslan für Elsamed Ramaj vom Platz ging. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Ramaj, der das 4:0 aus Sicht des VfB Lübeck perfekt machte (90.). Insgesamt reklamierte Lübeck gegen Holstein Kiel II einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Nachdem der VfB Lübeck hinten nichts anbrennen ließ und vorne Kaltschnäuzigkeit bewies, ist Lübeck weiter im Rennen um die vorderen Plätze. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des VfB Lübeck ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 22 Gegentore zugelassen hat. Mit dem Sieg baute der VfB Lübeck die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Lübeck 18 Siege, ein Remis und kassierte erst vier Niederlagen.

Die KSV holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Mit 33 Zählern aus 22 Spielen stehen die Gäste momentan im Mittelfeld der Tabelle. Die KSV Holstein Kiel II verbuchte insgesamt zehn Siege, drei Remis und neun Niederlagen.

In Fahrt ist Holstein Kiel II aktuell beileibe nicht, was eine Bilanz von vier sieglosen Spielen am Stück zweifelsfrei belegt. Bei Lübeck dagegen läuft es mit momentan 55 Zählern wie am Schnürchen.

Während der VfB Lübeck am nächsten Samstag (13:00 Uhr) bei der Zweitvertretung des VfL Wolfsburg gastiert, steht für die KSV einen Tag später vor heimischer Kulisse der Schlagabtausch mit Hannover 96 II auf der Agenda.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal