Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

SV Nettelnburg/Allermöhe gegen Rahlstedter SC: Die Zahlen sprechen für Rahlstedt

Hansa  

Die Zahlen sprechen für Rahlstedt

26.02.2020, 19:25 Uhr | Sportplatz Media

SV Nettelnburg/Allermöhe gegen Rahlstedter SC: Die Zahlen sprechen für Rahlstedt. Die Zahlen sprechen für Rahlstedt (Quelle: Sportplatz Media)

Hansa: SV Nettelnburg/Allermöhe – Rahlstedter SC (Freitag 19:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Am kommenden Freitag um 19:00 Uhr trifft der SVNA auf Rahlstedt. Der SV Nettelnburg/Allermöhe zog gegen den SV Bergstedt am letzten Spieltag mit 1:2 den Kürzeren. Am letzten Spieltag kassierte RSC die achte Saisonniederlage gegen den Oststeinbeker SV. Im Hinspiel gingen beide Mannschaften mit einem 1:1 auseinander.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des SVNA sind 13 Punkte aus zehn Spielen. Das Team von Coach Daniel Andrade-Granados rangiert mit 20 Zählern auf dem 13. Platz des Tableaus. Die Bilanz des Heimteams nach 20 Begegnungen setzt sich aus sechs Erfolgen, zwei Remis und zwölf Pleiten zusammen. In den letzten fünf Spielen schaffte der SV Nettelnburg/Allermöhe lediglich einen Sieg.

Rahlstedter SC holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Die Elf von Trainer Mohet Wadhwa bekleidet mit 30 Zählern Tabellenposition sieben. Die Gäste treten mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Vor allem die Offensivabteilung von Rahlstedt muss der SVNA in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Die Körpersprache stimmte in der Regel beim SV Nettelnburg/Allermöhe, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 47 Gelbe Karten sammelte. Ist RSC darauf vorbereitet?

Formstärke und Tabellenposition sprechen für Rahlstedter SC. Dem SVNA bleibt die Rolle des Herausforderers.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal