Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Blau-Weiß 96 Schenefeld gegen Nikola Tesla: Blau-Weiß 96 hat Punkte dringend nötig

Hammonia  

Blau-Weiß 96 hat Punkte dringend nötig

28.02.2020, 15:27 Uhr | Sportplatz Media

Blau-Weiß 96 Schenefeld gegen Nikola Tesla: Blau-Weiß 96 hat Punkte dringend nötig. Blau-Weiß 96 hat Punkte dringend nötig (Quelle: Sportplatz Media)

Hammonia: Blau-Weiß 96 Schenefeld – Nikola Tesla (Sonntag 15:00 Uhr) (Quelle: Sportplatz Media)

Blau-Weiß 96 will wichtige Punkte im Kellerduell gegen Tesla holen. Die 16. Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für BW 96 gegen den VfL Pinneberg. Der letzte Auftritt von Nikola Tesla verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:8-Niederlage gegen den TuRa Harksheide. Im Hinspiel hatte Tesla auf heimischem Terrain einen 5:3-Sieg verbucht.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Wo bei Blau-Weiß 96 Schenefeld der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 22 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die Elf von Coach Mathias Timm entschied kein einziges der letzten elf Spiele für sich.

Lediglich neun Punkte stehen für Nikola Tesla auswärts zu Buche. Im Angriff weist das Team von Coach Dennis Griep deutliche Schwächen auf, was die nur 30 geschossenen Treffer eindeutig belegen. In dieser Saison sammelte Nikola Tesla bisher fünf Siege und kassierte 15 Niederlagen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Tesla lediglich einmal die Optimalausbeute.

Wenn Nikola Tesla den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten von Tesla (76). Aber auch bei Blau-Weiß 96 ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (67). Nikola Tesla hat BW 96 im Nacken. Das Heimteam liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter Tesla. Dass Nikola Tesla den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 53 Gelbe Karten und zwei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich Blau-Weiß 96 Schenefeld davon beeindrucken lässt.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit auf einem ähnlichen Spielniveau, sodass ein Favorit im Vorfeld kaum auszumachen ist.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal