Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

VfL Wolfsburg II gegen VfB Lübeck: Lübeck gewinnt Spitzenspiel

Regionalliga Nord  

Lübeck gewinnt Spitzenspiel

29.02.2020, 16:25 Uhr | Sportplatz Media

VfL Wolfsburg II gegen VfB Lübeck: Lübeck gewinnt Spitzenspiel. Lübeck gewinnt Spitzenspiel (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nord: VfL Wolfsburg II – VfB Lübeck 1:2 (1:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Zweitvertretung von Wolfsburg verlor die Tabellenführung durch eine 1:2-Niederlage gegen Lübeck. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Im Hinspiel hatte der VfL einen 2:1-Sieg für sich reklamiert.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

2.385 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Gastgeber schlägt – bejubelten in der 27. Minute den Treffer von Michele-Claudio Rizzi zum 1:0. Der VfB Lübeck wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Elsamed Ramaj kam für Daniel Halke (44.). Der VfL Wolfsburg II nahm in der 44. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Iba May für Anton Stach vom Platz ging. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. Für das erste Tor von Lübeck war Ahmet Metin Arslan verantwortlich, der in der 46. Minute das 1:1 besorgte. Florian Riedel war es, der in der 54. Minute das Spielgerät im Gehäuse von Wolfsburg unterbrachte. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Konrad Oldhafer stand der Auswärtsdreier für den VfB Lübeck. Der VfL wurde mit 2:1 besiegt.

Die gute Bilanz des VfL Wolfsburg II hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte die Mannschaft von Coach Rüdiger Ziehl bisher 18 Siege, zwei Remis und vier Niederlagen.

Mit dem Sieg bauten die Gäste die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Lübeck 19 Siege, ein Remis und kassierte erst vier Niederlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte die Elf von Rolf Martin Landerl seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt acht Spiele ist es her.

Nach dem Dreier gegen Wolfsburg führt der VfB Lübeck das Feld der Regionalliga Nord an. Nach dem VfL stellt Lübeck mit 62 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Nächster Prüfstein für den VfL Wolfsburg II ist auf gegnerischer Anlage die Reserve von Hannover 96 (Samstag, 13:00 Uhr). Der VfB Lübeck misst sich am gleichen Tag mit dem HSC Hannover.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal