Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Eintracht Norderstedt und TSV Sasel im Hamburger Finale

Hamburg  

Eintracht Norderstedt und TSV Sasel im Hamburger Finale

16.08.2020, 18:05 Uhr | dpa

Eintracht Norderstedt und der TSV Sasel stehen im Endspiel um dem Hamburger Fußball-Pokal. Die Norderstedter setzten sich am Sonntag in einem Duell der Regionalligisten gegen Altona 93 mit 3:2 (2:2) durch. Anschließend gewann der Oberligist aus Sasel beim Liga-Rivalen SV Rugenbergen 3:0 (1:0). Der Sieger des Finales am 22. August (14.45 Uhr/Stadion an der Hagenbeckstraße) trifft in der ersten DFB-Pokalhauptrunde auf den Bundesligisten Bayer Leverkusen.

In Norderstedt brachte Aladji Barrie (2. Minute) die Gäste früh in Führung, doch ein Eigentor von Dallas Aminzadeh (16.) sorgte für den Ausgleich. Nach dem 2:1 durch Johann von Knebel (21) führte ein Foulelfmeter von Barrie zum 2:2-Pausenstand (45.+1). Nach dem Wechsel hielt Altona besser mit, doch das Tor fiel für Norderstedt (68.): Jan Lüneburg war per Kopf zur Stelle und ließ sein Team jubeln.

"Wir haben uns nach katastrophalen Fehlern lange schwer getan und nicht gut gespielt, aber insgesamt sehe ich unseren Erfolg als verdient an", meinte Eintracht-Coach Jens Martens. "Nun wollen wir auch unbedingt das Finale gewinnen, um gegen Leverkusen zu spielen."

Ebenfalls nur noch ein Schritt bis zum möglichen Pokalhit gegen den Bundesligisten ist es für die Saseler. Die Mannschaft von Trainer Danny Zankl setzte beim SV Rugenbergen durch Tore von Tim Jeske (25.), Nico Zankl (78.) und Lukas Kourkis (87.) am Ende sicher durch und zog damit erstmals in das Hamburger Pokal-Endspiel ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: