Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: FC St. Pauli beendet Zusammenarbeit mit Ausrüster Under Armour

Umstrittener Ausrüster  

St. Pauli beendet Kooperation mit Under Armour

13.11.2020, 15:28 Uhr | dpa

Hamburg: FC St. Pauli beendet Zusammenarbeit mit Ausrüster Under Armour. Daniel-Kofi Kyereh: Der FC St. Pauli trennt sich von seinem Ausrüster. (Quelle: imago images/Metelmann)

Daniel-Kofi Kyereh: Der FC St. Pauli trennt sich von seinem Ausrüster. (Quelle: Metelmann/imago images)

Der FC St. Pauli trennt sich von seinem Ausrüster. Die Zusammenarbeit der Kiezkicker aus Hamburg mit der US-Marke Under Armour war umstritten.

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli beendet zum Ende der Saison 2020/21 die Zusammenarbeit mit seinem Ausrüster Under Armour. Die Entscheidung sei im "beiderseitigen Einvernehmen gefallen", teilte der Club am Freitag mit. Das Unternehmen aus der US-Metropole Baltimore hatte die Lizenz- und Nachwuchs-Fußballteams des Vereins seit 2016 mit Spiel- und Trainingskleidung ausgestattet.

Die Zusammenarbeit mit Under Armour war bei Anhängern des Kiezclubs umstritten, da der Konzern auch in der Waffen- und Jagdszene in den USA sehr aktiv ist. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. "Zur künftigen Neuausrichtung beim Thema Ausstatter wird sich der Verein zu gegebener Zeit äußern", hieß es in der Clubmitteilung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal