Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: HSV engagiert sich im Amputierten-Fußball

Spielgemeinschaft Nord  

HSV und TeBe Berlin gründen Team für Menschen mit Amputation

13.04.2021, 13:53 Uhr | dpa

Hamburg: HSV engagiert sich im Amputierten-Fußball. Zwei Männer kämpfen um einen Ball, sie beide bewegen sich mit Krücken fort (Symbolbild): Der HSV will zusammen mit einem Berliner Sportverein eine Fußballmannschaft für Menschen mit Amputationen gründen. (Quelle: imago images/foto2press)

Zwei Männer kämpfen um einen Ball, sie beide bewegen sich mit Krücken fort (Symbolbild): Der HSV will zusammen mit einem Berliner Sportverein eine Fußballmannschaft für Menschen mit Amputationen gründen. (Quelle: foto2press/imago images)

Zusammen mit einem Verein aus Berlin will sich der HSV im Amputierten-Fußball engagieren. Bis es genug Spieler und Spielerinnen für eine eigene Mannschaft in der Hansestadt gibt, spielen Hamburger und Berliner zusammen.

Der Hamburger SV bietet künftig Fußball für Menschen an, die von Amputationen oder Fehlbildungen der Gliedmaßen betroffen sind. "Die Themen Inklusion und Teilhabe haben für uns einen immensen Stellenwert. Daher freuen wir uns sehr, das inklusive Sportangebot im HSV weiter auszubauen", sagte Kumar Tschana, Geschäftsführer des HSV e.V., am Dienstag.

In dem für 2021 geplanten Ligabetrieb werden die Hamburger zusammen mit Tennis Borussia Berlin eine Spielgemeinschaft Nord bilden, bis es genügend Spieler und Spielerinnen in der Hanse- und der Hauptstadt gibt, um eigenständige Teams zu bilden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal