Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Stiftung will mit Schülern Berufe der Zukunft finden

Hamburg  

Stiftung will mit Schülern Berufe der Zukunft finden

20.08.2019, 17:13 Uhr | dpa

Stiftung will mit Schülern Berufe der Zukunft finden. Digitalisierung

Ein Schüler tippt auf einem Tablet. Foto: Rolf Vennenbernd/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit einem Projekt zu Zukunftsberufen will die Körber-Stiftung zusammen mit Schulen neue Ansätze in der Berufsorientierung finden. Hintergrund sei, dass nach Schätzungen des Weltwirtschaftsforums 65 Prozent der heutigen Schulkinder später in Berufen arbeiten werden, die es heute noch nicht gibt, teilte die Körber-Stiftung in Hamburg am Dienstag mit. "Durch technologische Innovation, den demografischen Wandel und andere Megatrends wird sich die Lebens- und Arbeitswelt der Zukunft fundamental von der heutigen unterscheiden", sagte Julia André, Bereichsleiterin Bildung der Körber-Stiftung.

Aus den Bewerbungen sollen 20 Schulen aus den ostdeutschen Bundesländern ausgewählt werden, die dann Unterrichtsmaterial erhalten und mit den Schülern eine "Jobmesse der Zukunft" erarbeiten sollen. Die Projekte sollen von den Schülern im kommenden Jahr in Berlin präsentiert werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal