Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Weltweit größte Anlage für Wasserstoff-Elektrolyse geplant

Energiewende im Hafen  

Hamburg plant weltgrößte Anlage für Wasserstoff-Elektrolyse

06.09.2019, 07:26 Uhr | dpa

Hamburg: Weltweit größte Anlage für Wasserstoff-Elektrolyse geplant. Schiffskräne im Hafen: Im Hamburger Hafen soll die weltweit größte Wasserstoff-Elektrolyse entstehen. (Quelle: Symbolbild/unsplash.com/Bernd Dittrich)

Schiffskräne im Hafen: Im Hamburger Hafen soll die weltweit größte Wasserstoff-Elektrolyse entstehen. (Quelle: Symbolbild/unsplash.com/Bernd Dittrich)

Im Hamburger Hafen soll die weltweit größte Anlage für Wasserstoff-Elektrolyse mit einer Leistung von 100 Megawatt entstehen. Es würde eine radikale Energiewende bedeuten.

Im Hamburger Hafen soll die weltweit größte Anlage für Wasserstoff-Elektrolyse mit einer Leistung von 100 Megawatt entstehen. Noch in diesem Jahr werde die Entscheidung über den Bau fallen, sagte der parteilose Hamburger Wirtschaftssenator Michael Westhagemann der Deutschen Presse-Agentur. Der Bau der Anlage werde einen dreistelligen Millionenbetrag kosten und soll durch Fördermittel vom Bund und der EU ermöglicht werden. Hamburg will die notwendige Fläche bereitstellen.

Neue technische Dimension durch Elektrolyse

Hintergrund für den Vorstoß des Senators sind die Energiewende und die Klimapolitik, die an fehlenden Speichermöglichkeiten für Strom krankt. In den norddeutschen Bundesländern, aber auch in den Niederlanden, mehren sich Stimmen und Initiativen, die auf Wasserstoff als einen wesentlichen Energieträger der Zukunft setzen.


Eine 100-Megawatt-Elektrolyse zur Herstellung von Wasserstoff wäre eine neue technische Dimension. Die bislang größten Anlagen leisten allenfalls zehn Megawatt. Die in Anlage geplante Anlage würde nach Angaben des Anlagenbauers Siemens ungefähr zwei Tonnen oder 22.000 Kubikmeter Wasserstoff pro Stunde produzieren. Mit dieser Stundenproduktion könnte zum Beispiel ein Auto 200.000 Kilometer weit fahren, ein Lkw 25.000 Kilometer.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal