Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

"Elbkulturfonds" unterstützt Kunstprojekte mit 500 000 Euro

Hamburg  

"Elbkulturfonds" unterstützt Kunstprojekte mit 500 000 Euro

12.09.2019, 17:27 Uhr | dpa

"Elbkulturfonds" unterstützt Kunstprojekte mit 500 000 Euro. Kultursenator Carsten Brosda

Carsten Brosda (SPD), Senator für Kultur und Medien in Hamburg. Foto: Felix König/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit dem Hamburger "Elbkulturfonds" werden im kommenden Jahr sieben Kunstprojekte mit insgesamt 500 000 Euro unterstützt. Die ausgewählten Projekte beschäftigten sich auf unterschiedlichste Weise mit drängenden gesellschaftlichen Fragen, wie ein Sprecher der Kulturbehörde am Donnerstag mitteilte.

Gefördert werden unter anderem das Projekt "Female Decolonisation: The Re-Enactment of Things", das Hamburgs Vergangenheit als Kolonialstadt feministisch aufarbeitet sowie die Jugend-Radiosendung "Deutsch-Rap", die sich kritisch mit deutschsprachigem Rap auseinandersetzt.

"Die eingereichten Projekte zeigen die künstlerische Vielfalt der Freien Szene in Hamburg und ihre sprudelnde Kreativität", sagte Kultursenator Carsten Brosda (SPD). Die Fördergelder des Elbkulturfonds werden nun zum achten Mal an freischaffende Künstler in Hamburg vergeben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal