Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Universität forscht zu Smartphone-Navigation in Gebäuden

Hamburg  

Universität forscht zu Smartphone-Navigation in Gebäuden

17.09.2019, 17:13 Uhr | dpa

Die Hafen City Universität (HCU) hat eine Förderung über zehn Millionen Euro für Forschungen über die Navigation mit einem Smartphone in geschlossenen Räumen erhalten. Ziel sei es, für den neuen Mobilfunkstandard 5G eine universelle Lösung für umbaute Räume zu entwickeln, in denen bisher kein GPS-Signal verfügbar sei, teilte die HCU am Dienstag mit. Dazu wollen die Forscher verschiedene Technologien auf Mobilfunkbasis sowie Erkenntnisse aus der Geodäsie und Geoinformatik und dem Gamingsektor verknüpfen.

"Am Ende des Projekts soll jeder Smartphone-Nutzer eine simple nutzbare App haben, die für viele Gebäude gilt", sagte Vizepräsident Harald Sternberg. Hamburg wird damit eine von fünf Testregionen für das 5G-Mobilfunknetz. Das Projekt soll über drei Jahre laufen. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte den Förderbescheid am Vortag übergeben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal