Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Löwin Tawanga nach kurzer Krankheit im Tierpark gestorben

Hamburg  

Löwin Tawanga nach kurzer Krankheit im Tierpark gestorben

19.09.2019, 22:48 Uhr | dpa

Im Alter von 13 Jahren ist die Löwin Tawanga nach kurzer Erkrankung im Hamburger Tierpark Hagenbeck gestorben. Erste Untersuchungen hätten ergeben, dass sie an einer Gebärmuttervereiterung gelitten habe, teilte der Park am Donnerstagabend auf Facebook mit: "Wir sind sehr traurig über Tawangas Tod." Weitere Untersuchungen sollten die genaue Ursache ergeben, warum Tawanga am Mittwoch gestorben ist. Nach ihrem Tod leben nach Angaben des Tierparks noch drei Löwen in Hagenbeck: Männchen Nawari sowie die beiden Damen Tembesi und Carbora. Zuvor hatte die "Hamburger Morgenpost" darüber berichtet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal