Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Immer mehr Wildtiere in Hamburg

Hamburg  

Immer mehr Wildtiere in Hamburg

22.09.2019, 09:51 Uhr | dpa

In den Wäldern Hamburgs leben immer mehr Wildtiere. Das geht auch aus der Zahl der erlegten Tiere hervor, die die Wirtschaftsbehörde jährlich veröffentlicht. Danach hat sich zum Beispiel die Zahl des erlegten Damwilds von 31 im Jagdjahr 2017/18 auf 61 im Jagdjahr 2018/19 nahezu verdoppelt. "Der subjektive Eindruck der Jäger ist, dass die Damwild-Bestände insgesamt - länderübergreifend mit Schleswig-Holstein - deutlich zunehmen", teilte die Wirtschaftsbehörde auf Anfrage mit.

Die Zahl der erlegten Feldhasen stieg von 357 im Jagdjahr 2017/18 auf 415 im Jagdjahr 2018/19, die Zahl der Dachse von 20 auf 40, die Zahl der Marderhunde von 112 auf 139. Die Zahl des erlegten Federviehs stieg von 2710 auf 3398. Die Zahl des erlegten Schwarzwilds sank dagegen von 272 im Jagdjahr 2017/18 auf 155 im Jagdjahr 2018/19.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal