Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Männer streiten um Frau und lösen Großeinsatz in St. Georg aus

Wohnung gestürmt  

Zoff um Frau löst Großeinsatz aus

10.10.2019, 09:02 Uhr | t-online.de, dpa

Hamburg: Männer streiten um Frau und lösen Großeinsatz in St. Georg aus. Ein Polizeifahrzeug: In Hamburg ist die Polizei zu einem Großeinsatz in St. Georg ausgerückt. (Quelle: imago images/Symbolbild/Jannis Große)

Ein Polizeifahrzeug: In Hamburg ist die Polizei zu einem Großeinsatz in St. Georg ausgerückt. (Quelle: Symbolbild/Jannis Große/imago images)

Im Stadtteil St. Georg hat es am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz der Polizei gegeben. Ein psychisch kranker und möglicherweise bewaffneter Mann wurde in einer Wohnung vermutet. Wie sich später herausstellte, ging es um einen Streit zwischen zwei Männern. 

Nach einem Streit zwischen zwei Männern haben Spezialkräfte der Polizei Hamburg am Mittwoch eine Wohnung im Stadtteil St. Georg gestürmt und einen 46-Jährigen festgenommen. Zuvor seien die beiden Männer auf der Straße wegen ihrer Beziehungen zu einer Frau aneinandergeraten, wobei der neue Partner der ebenfalls 46-Jährigen seinem Vorgänger Pfefferspray ins Gesicht gesprüht habe, sagte eine Polizeisprecherin.

Der verletzte 48-Jährige ging zu einem Polizeikommissariat und schilderte den Beamten den Vorfall. Die verständigten das SEK, um die Wohnung der Frau zu stürmen. Die Polizei vermutete dort mehrere Personen, darunter einen psychisch auffälligen Mann, und eine Waffe. Tatsächlich trafen die Spezialkräfte außer der 46-Jährigen und ihrem neuen Partner auch den 24 Jahre alten Sohn der Frau an. Der Sachverhalt sei noch nicht abschließend geklärt, betonte die Polizeisprecherin.


Sowohl der mutmaßliche Täter als auch das Opfer sollen der Polizei bereits bekannt sein, berichtet der NDR. Waffen sind in der Wohnung keine gefunden worden. Wegen des Einsatzes war es zu weiträumigen Sperrungen rund um die Stiftstraße und Alexanderstraße in Hamburg gekommen.

Verwendete Quellen:
  • NDR
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal