Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Literaturhaus-Chef "glücklich überrascht" von Nobelpreisen

Hamburg  

Literaturhaus-Chef "glücklich überrascht" von Nobelpreisen

10.10.2019, 17:02 Uhr | dpa

Literaturhaus-Chef "glücklich überrascht" von Nobelpreisen. Literaturhaus Hamburg

Das Literaturhaus in Hamburg. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa (Quelle: dpa)

Der Leiter des Hamburger Literaturhauses, Rainer Moritz, freut sich über die Entscheidung zu den Nobelpreisen für den Österreicher Peter Handke (2019) und die Polin Olga Tokarczuk (2018). "Ich war ganz glücklich überrascht", sagte Moritz am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Ich glaube, die Jury hat sich ganz bewusst entschieden für zwei Autoren, die genau das zeigen, was die Urkraft der Literatur ist." Es sei eine gute Entscheidung unter den sehr schwierigen Bedingungen, in denen dieses Jahr der Nobelpreis gleich für zwei Jahre vergeben werden musste.

Bei Handke habe man lange nicht mehr daran geglaubt, dass er den Preis nochmal bekomme, so Moritz. Er sei froh, dass Handke ihn jetzt bekommen habe.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal