Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Sechs Verletzte bei Autorennen – zwei lebensgefährlich

SUV gegen Kombi  

Raser nach Autorennen in Hamburg lebensgefährlich verletzt

14.10.2019, 10:07 Uhr | dpa

Hamburg: Sechs Verletzte bei Autorennen – zwei lebensgefährlich. Ein zerstörtes Auto steht nach einem Verkehrsunfall quer auf der Straße: In Hamburg sind bei einem Autorennen sechs Menschen verletzt worden. (Quelle: dpa/Daniel Bockwoldt)

Ein zerstörtes Auto steht nach einem Verkehrsunfall quer auf der Straße: In Hamburg sind bei einem Autorennen sechs Menschen verletzt worden. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa)

Bei einem illegalen Autorennen haben sich sechs Menschen in Hamburg verletzt, zwei von ihnen lebensgefährlich. Einer der Raser fuhr einen SUV, der andere einen leistungsstarken Kombi.

Zwei Raser und vier weitere Personen sind bei einem Autorennen in Hamburg zum Teil lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte ein 20-jähriger Autofahrer am Sonntag gegen 1.40 Uhr zwei Autos im Rückspiegel beobachtet, die deutlich zu schnell auf den beiden Fahrstreifen der Allee nebeneinander fuhren, wie eine Sprecherin der Polizei am Sonntag sagte. Die Ermittler gehen mittlerweile von einem illegalen Autorennen aus.

Der 22-jährige Fahrer eines SUVs versuchte den 19-jährigen Fahrer eines leistungsstarken Kombis zu überholen, um nicht auf den vorausfahrenden Wagen des 20-Jährigen aufzufahren. Die rasenden Autos kollidierten dabei. Der Kombi drehte sich und schleuderte gegen mindestens elf parkende Autos am Straßenrand. Außerdem kollidierte er mit dem Heck des vorausfahrenden Autos.

Der überholende SUV des 22-Jährigen drehte sich ebenfalls und stieß mit der Beifahrerseite gegen einen auf einer Mittelinsel stehenden Baum. Der 22-Jährige und ein 39-jähriger Beifahrer wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Ein anderer Insasse wurde zudem schwer, ein weiterer leicht verletzt. Alle vier kamen in Krankenhäuser.


Der 19-jährige Fahrer des Kombis blieb unverletzt. Sein gleichaltriger Beifahrer verletzte sich leicht, ebenso der 20-jährige Fahrer des vorausfahrenden Wagens. Die Autos der beiden Raser erlitten Totalschaden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal