Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Doll und Labbadia glauben an den HSV: "Es geht nach oben"

Hamburg  

Doll und Labbadia glauben an den HSV: "Es geht nach oben"

14.10.2019, 11:55 Uhr | dpa

Doll und Labbadia glauben an den HSV: "Es geht nach oben". Thomas Doll und Bruno Labbadia blicken zufrieden: Die beiden ehemaligen HSV-Trainer glauben an den Aufstieg. (Quelle: imago images/MIS)

Thomas Doll und Bruno Labbadia blicken zufrieden: Die beiden ehemaligen HSV-Trainer glauben an den Aufstieg. (Quelle: MIS/imago images)

Die ehemaligen HSV-Trainer Thomas Doll und Bruno Labbadia sind optimistisch, dass dem Hamburger SV im zweiten Jahr die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga gelingen wird. "Der HSV wirkt unter Trainer Dieter Hecking sehr stabil", sagte Doll am Sonntag beim Abschiedsspiel von Rafael van der Vaart. "Man muss nicht zwingend jedes Auswärtsspiel gewinnen. Hier ist auch kein Zauberfußball gefragt. Es geht darum, Punkte zu holen und am Ende aufzusteigen. Ich glaube, Dieter hat dafür die Erfahrung. Der Verein ergibt ein gutes Gesamtbild, und die Fans stehen wie eine Wand dahinter. Es geht nach oben."

Auch Bruno Labbadia, der den HSV zweimal trainierte und im Sommer 2015 vor dem Abstieg bewahrte, sieht seinen Ex-Verein auf einem guten Weg: "In Hamburg und Stuttgart stehen die beiden besten Vereine oben", sagte Labbadia, der allerdings vor der starken Konkurrenz warnte: "Ich glaube, dass Arminia Bielefeld ein ernsthafter Gegner ist, weil sie auch einen sehr guten Trainer haben. Man muss abwarten, ob vielleicht auch Nürnberg noch dazukommt. Ich habe das Gefühl, die finden sich langsam. Es wird noch ein langer Weg." Dennoch meinte Labbadia, dass der HSV den Aufstieg schaffen wird: "Sie haben sich gut aufgestellt mit Leuten, die auch die 2. Liga kennen. Daher denke ich, dass die Möglichkeiten des HSV groß sind."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal