Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Alsterschwäne ziehen ins Winterquartier am Eppendorfer Mühlenteich

Wie in jedem Jahr  

Hamburgs Alsterschwäne ziehen ins Winterquartier

19.11.2019, 09:27 Uhr | dpa

Hamburg: Alsterschwäne ziehen ins Winterquartier am Eppendorfer Mühlenteich. Alsterschwäne (Quelle: dpa/Daniel Bockwoldt)

Hamburgs Schwanenvater Olaf Nieß fängt in der Rathausschleuse einen Schwan ein: Nun ziehen alle Schwäne ins Winterquartier. (Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa)

Rund 120 Schwäne ziehen nach jahrelanger Tradition ins Winterquartier. Verantwortlich dafür ist Schwanenvater Olaf Nieß.

Es ist wieder soweit: Die Alsterschwäne in Hamburg werden in ihr Winterquartier am Eppendorfer Mühlenteich gebracht. Am Dienstag um 11 Uhr sollen die Tiere in der Rathausschleuse zusammengetrieben und vom Boot aus eingefangen werden. 

Insgesamt leben etwa 120 Schwäne auf der Alster. Sie gelten als eines der Wahrzeichen der Hansestadt. Verantwortlich für die weißen Vögel ist Schwanenvater Olaf Nieß.


Das Hamburger Schwanenwesen hat eine jahrhundertelange Tradition. Das Amt des Schwanenvaters gibt es seit 1674. Die Hansestadt brach damit den Brauch, dass die Schwanenhaltung nur Königen und Fürsten vorbehalten war.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal