Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Hafenkonzern will bis 2040 klimaneutral werden

Keine CO2-Emmissionen  

Hamburger Hafenkonzern will klimaneutral werden

02.12.2019, 14:32 Uhr | dpa

Hamburg: Hafenkonzern will bis 2040 klimaneutral werden. Der Terminal Altenwerder mit dem Koehlbrand und Koehlbrandbrücke in Hamburg: Der Hafenkonzern HHLA will bis 2040 klimaneutral sein.  (Quelle: imago images/blickwinkel)

Der Terminal Altenwerder mit dem Koehlbrand und Koehlbrandbrücke in Hamburg: Der Hafenkonzern HHLA will bis 2040 klimaneutral sein. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Der Hamburger Hafenkonzern HHLA will bis 2040 klimaneutral werden. Bereits bis 2030 werde die HHLA die CO2-Emissionen des Unternehmens gegenüber dem Jahr 2018 halbieren, hieß es.

Im Hamburger Hafen soll es in rund zwei Jahrzenten klimaneutral zugehen. Wie die Vorstandsvorsitzende Angela Titzrath am Montag in Hamburg ankündigte, möchte der Konzern bis zum Jahr 2030 klimaneutral sein.

Zehn Jahre vorher möchte man eine wichtige Marke erreicht haben: Die Halbierung der jährlichen CO2-Emmissionen. Das wären rund 100.000 Tonnen CO2 jährlich. Nachhaltigkeit sei ein zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie, sagte Titzrath.

Bereits 2018 habe das Umschlag- und Logistikunternehmen das selbstgesteckte Ziel erreicht, den spezifischen CO2-Ausstoß je Container um 30 Prozent zu senken.


Erreicht wurde das durch die Elektrifizierung von Terminals, mehr Öko-Strom und einen vermehrten Einsatz der Bahn beim Containertransport.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: