Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg: Verdächtiger nach sexuellem Angriff auf junge Frau festgenommen

Serie von Vorfällen in Hamburg  

Mann nach versuchter Vergewaltigung festgenommen

03.12.2019, 16:00 Uhr | dpa

Hamburg: Verdächtiger nach sexuellem Angriff auf junge Frau festgenommen. Blaulicht am Wagen: In Hamburg hat die Polizei einen mutmaßlichen Angreifer festgenommen. (Quelle: imago images/Symbolbild/Alexander Pohl)

Blaulicht am Wagen: In Hamburg hat die Polizei einen mutmaßlichen Angreifer festgenommen. (Quelle: Symbolbild/Alexander Pohl/imago images)

Ein Mann wollte offenbar eine junge Frau in Uhlenhorst vergewaltigen. Die Frau wehrte sich, der Angreifer flüchtete. Wenig später nahm die Polizei einen Mann fest – steckt er auch hinter weiteren Attacken?

Nach einer versuchten Vergewaltigung einer 23-Jährigen im Stadtteil Uhlenhorst in Hamburg hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann soll der jungen Frau in der Nacht zum Dienstag vom U-Bahnhof Uhlandstraße aus gefolgt sein, wie die Polizei mitteilte.

Als sie das bemerkte und ihn darauf ansprach, habe er sie zu Boden gerissen und zu vergewaltigen versucht. Die 23-Jährige habe sich massiv gewehrt und um Hilfe gerufen. Der Angreifer sei daraufhin mit ihrer Jacke geflüchtet. Wenig später konnte die Polizei den Verdächtigen am U-Bahnhof Mundsburg festnehmen. Bei dem Mann handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um einen 34-Jährigen. Bei der Festnahme habe er noch die Jacke der Frau dabei gehabt, hieß es.

War der Mann auch für andere Angriffe verantwortlich?

Die Polizei prüft nun, ob der Festgenommene für weitere Taten dieser Art verantwortlich ist. Nur gut anderthalb Stunden vor dem Angriff auf die 23-Jährige war eine andere Frau im nicht weit entfernten Lohmühlenpark im Stadtteil St. Georg Opfer eines Vergewaltigungsversuchs geworden. Auch diese 34 Jahre alte Frau wehrte sich und schrie um Hilfe. Als ein Passant aufmerksam wurde, sei der Täter geflüchtet.


Eine weitere versuchte Vergewaltigung hatte sich am frühen Morgen des Totensonntags in Hamburg-Horn ereignet. Auch in diesem Fall hatte der Täter die 21-jährige Frau erst verfolgt und dann attackiert. Er war geflohen, als ein Zeuge einschritt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal