Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Ländersachen: Hamburg und Niedersachsen beraten gemeinsam

Hamburg  

Ländersachen: Hamburg und Niedersachsen beraten gemeinsam

10.12.2019, 02:35 Uhr | dpa

Ländersachen: Hamburg und Niedersachsen beraten gemeinsam. Hamburger Rathaus und Innenstadt sind zu sehen

Hamburger Rathaus und Innenstadt sind zu sehen. Foto: Marcus Brandt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Hamburg und Niedersachsen wollen ihre Zusammenarbeit weiter stärken. Dazu kommen die Regierungen der Nachbarländer heute zu einer gemeinsamen Kabinettssitzung im Rathaus der Hansestadt zusammen. Themen sind unter anderem Energie, Verkehr, Digitalisierung sowie der grenzüberschreitende Schulbesuch, wie die Senatskanzlei mitteilte. Die Ergebnisse der Beratungen wollen Bürgermeister Peter Tschentscher und Ministerpräsident Stephan Weil (beide SPD) im Anschluss in der Landespressekonferenz vorstellen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal