Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Druck nicht größer für HSV-Trainer Hecking: Ewerton fit

Hamburg  

Druck nicht größer für HSV-Trainer Hecking: Ewerton fit

13.12.2019, 14:36 Uhr | dpa

Trainer Dieter Hecking vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV verspürt auch nach zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen keinen zusätzlichen Druck. "Der ist immer da. Ich bin aber zu lange dabei, als dass mich zwei Niederlagen nervös machen würden. Die Ausgangsposition hätte deutlich besser sein können, klar! Aber sie ist nach wie vor gut", sagte der 55 Jahre alte Coach am Freitag vor dem Gastspiel des Tabellenzweiten HSV beim SV Sandhausen.

Ob er am Sonntag (13.30 Uhr) Veränderungen in der Startelf vornehmen wird, verriet Hecking nicht. Spekuliert wird, dass der im Sommer verpflichtete Brasilianer Ewerton sein Startelf-Debüt geben könnte. "Ich bin froh, dass er nach langer Verletzungspause drei, vier Wochen fast jede Trainingseinheit mitgemacht hat. Ob das dazu führt, dass er am Sonntag spielt, lasse ich komplett offen", betonte Hecking. Im Angriff steht ihm Lukas Hinterseer wieder zur Verfügung. "Es ist auf jeden Fall so, dass er keine Beschwerden mehr hat", meinte der Coach.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal