Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Telefonische Wiederbelebungsanleitung rettet Kind das Leben

Hamburg  

Telefonische Wiederbelebungsanleitung rettet Kind das Leben

14.12.2019, 17:43 Uhr | dpa

Per Telefon hat ein Mitarbeiter der Hamburger Feuerwehr eine Anleitung zur Wiederbelebung gegeben und dadurch das Leben eines zweijährigen Jungen gerettet. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren bei der Leitstelle am Samstag mehrere Notrufe aus dem Stadtteil Eimsbüttel eingegangen. Die Anrufer berichteten demzufolge, dass ein Kleinkind keine Luft mehr bekomme und sein Herz bereits aufgehört habe zu schlagen. Den Angaben zufolge gelang es dem Mitarbeiter der Leitstelle, die Anrufer zu beruhigen und strukturiert Anweisungen zu geben.

Der Vater des Jungen sowie einige Passanten legten das Kind auf eine harte Unterlage einer Sitzgruppe in einem Lokal und reanimierten es den Angaben zufolge etwa eine Minute lang. Dabei hätten sich die Essensreste aus kleinen Knusperbrezeln gelöst, die die Luftröhre des Zweijährigen verschlossen und zum Herz-Atem-Stillstand geführt hätten. Der Rettungsdienst, der nur kurze Zeit später eintraf, brachte das Kind zur Überwachung in ein Krankenhaus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal